Intensive Gruppentherapie

DSCF9163

Seit Oktober 2004 bieten wir in unseren Praxen eine besondere Therapiemaßnahme an. Nach dem Konzept des Logopäden und anerkannten Stottertherapeuten  Andreas Starke führen wir Logopädinnen und zertifizierte Stottertherapeutinnen (Bettina Dölle, Ruth Ezeh und Claudia Tasch) diese Therapien durch.

Besonders überzeugend sind die erstaunlichen Ergebnisse und Erfolge der Therapie, die so in  Einzeltherapie oft nicht zu erzielen sind. Durch die Therapie werden die Vorteile einer intensiven Therapie (mehrere Therapiestunden pro Tag) mit den Vorteilen der Gruppentherapie kombiniert. Die Therapie umfasst insgesamt neun Wochenenden, die sich über ½ Jahr verteilen, plus ein Stabilisierungswochenende ein halbes Jahr nach Abschluss des neunten Therapiewochenendes.

Welche Vorteile bietet unsere intensive Gruppentherapie?

  • Die Therapiezeiten am Wochenende ermöglichen eine Teilnahme an einer intensiven Therapie ohne längere Zeit arbeitsunfähig (krankgeschrieben) zu sein. Nach unseren Erfahrungen bringen Arbeitgeber oft das notwendige Verständnis für die Fehlzeiten an den entsprechenden Freitagen auf. Für Schüler entsteht ein Unterrichtsausfall von maximal neun Tagen, der begründet und in der Schule aufgefangen werden kann.
  • Mehrere Stunden hintereinander an aufeinanderfolgenden Tagen zu arbeiten, erleichtert und beschleunigt den Prozess des Erlernens und Anwendens der Inhalte. Dies setzt einen therapeutischen Prozess in Gang, der bereits nach 6 Monaten deutliche Erfolge zeigt.

  • Praktische Übungen, d.h. Gespräche unter realitätsnahen Bedingungen, können direkt im eigenen Umfeld durchgeführt werden. Im Rahmen der Therapie finden Informationsstunden für Angehörige und Freunde statt, die einen Einblick in den Therapieprozess gewähren und die gelernten Techniken vorführen.

  • Die Arbeit in der Gruppe, die je nach Bedarf in Untergruppen aufgeteilt werden kann, fördert die gegenseitige Motivation und erlaubt ein Lernen am Modell. Dies betrifft sowohl die Bewältigung angstbesetzter Situationen als auch das Training der sprechmotorischen Fertigkeiten.

  • Die Zeiträume zwischen aufeinander folgenden Wochenenden verlangen Eigenaktivitäten der Patienten und vermitteln den Patienten die Erfahrung des selbst gesteuerten Handelns ohne Unterstützung eines Therapeuten. Dadurch werden schon während der Therapie Selbstständigkeit und Selbstverantwortung der Patienten gefördert.

    Bitte informieren Sie sich bei uns persönlich!

Adresse / Email

Wegbeschreibung
Goldrutenweg 35
21075 Hamburg

Tel. 040 792 86 00
Fax 040 792 86 30
Email an uns schreiben?

Kontaktformular

kontakt uns

© 2016 Praxen für Logopädie Dölle-Röhrs-Ezeh-Tasch. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by
EuroAfrica Media Network./ Konzept und Programierung: Ezehweb.com

Search