Hörstörung-Cochlear Implant

DSCF9393Hörstörungen bei Erwachsenen können aus der Kindheit mitgebracht werden oder finden ihre Ursache in unterschiedlichen organischen oder neurologischen Erkrankungen.
Diese werden meistens durch die Anpassung eines Hörgerätes ausgeglichen. In manchen Fällen ist ein unterstützendes Hörtraining durch logopädische Therapie notwendig.

Ertaubte Erwachsene können mit einem CI (Cochlear Implant, Spracherkennungssensoren im Innenohr) versorgt werden. Nach der Implantation müssen das Hören von Sprache und die Zuordnung von Umweltgeräuschen „neu gelernt“ werden.
Durch intensives logopädisches Hörtraining soll dem Patienten ein vollständiges Teilnehmen an Alltagsaktivitäten bis hin zur Wiederaufnahme der Berufstätigkeit möglich gemacht werden.

Adresse / Email

Wegbeschreibung
Goldrutenweg 35
21075 Hamburg

Tel. 040 792 86 00
Fax 040 792 86 30
Email an uns schreiben?

Kontaktformular

kontakt uns

© 2016 Praxen für Logopädie Dölle-Röhrs-Ezeh-Tasch. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by
EuroAfrica Media Network./ Konzept und Programierung: Ezehweb.com

Search